• +49-179-5157987
  • info@schreyer-kommunikation.de

Category ArchiveAufträge

KATIE MELUA

Weltbekannte Pop-Perlen live:

Katie Melua und Band auf Sommertour

(fs) 15 Jahre nach ihrer ersten Welttournee rückt Katie Melua die größten Hits ihrer Karriere in den Fokus einer Konzertreise im Sommer 2019. Bei der Zusammenstellung des Programms schöpft die für atmosphärischen Songwriter-Pop mit Einflüssen aus Folk, Jazz und Blues weltbekannte Sängerin/Gitarristin aus einem reichhaltigen Repertoire. Die Basis der neun Shows in Bandbesetzung bildet eine 2018 veröffentlichte Werkschau der in London lebenden Georgierin mit der glasklaren Stimme. Auf der Doppel-CD „Ultimate Collection“ befinden sich neben ihren populärsten Stücken wie „Nine Million Bicycles“, „The Closest Thing To Crazy“ oder „Piece By Piece“ auch ein Cover von Simon & Garfunkels „Bridge Over Troubled Water“ und eine auf die Essenz reduzierte Version des James-Bond-Klassikers „Diamonds Are Forever“. Die Neuveröffentlichung umfasst Songs aus sieben Studioalben und ist auch als Dankeschön an all jene gedacht, mit denen Ketevan „Katie“ Melua im Verlauf ihrer Karriere kooperiert hat: „Möge unsere Zusammenarbeit für viele Jahre in den Herzen derer weiterleben, die eine Vorliebe für gute klassische Songs haben.“

Auf ihrer jüngsten Tour an der Seite des georgischen „Gori Women’s Choir“ überraschte Katie Melua das deutsche Publikum noch mit einem Wintersong-Programm. Vom 25. Juli bis zum 31. August 2019 zeigt sich die 34-Jährige mit dem wohlig-warmen Timbre erneut im jahreszeitlich passenden Modus. Das Motto ihrer Deutschlandkonzerte: „Summer 2019“. Abdruck  honorarfrei!

Katie Melua – „Summer 2019“

25.07.19 Stuttgart, Liederhalle
26.07.19 Lauchheim, Schloss Kapfenburg
27.07.19 Trier, Amphitheater
29.07.19 Berlin, Theater am Potsdamer Platz
30.07.19 Dresden, Junge Garde
31.07.19 Leipzig, Parkbühne
29.08.19 Schwerin, Freilichtbühne
30.08.19 Bochum, Zeltfestival Ruhr
31.08.19 Aachen, Kurpark Classix

Einlass:  19:00 Uhr      Beginn:  20:00 Uhr

Karten kosten von 40,00,– bis 88,00,– Euro (zzgl. Gebühren). Sie sind an den Vorverkaufsstellen, unter https://www.eventim.de und bei www.myticket.de (Hotline: 01806 – 777 111, Verbindungspreise: 0,20 €/Anruf aus deutschem Festnetz; maximal 0,60 €/Anruf aus deutschem Mobilfunknetz) erhältlich.

Tourveranstalter: RBK Entertainment GmbH, Tel. 030.81075-370

Links: http://katiemelua.com, www.facebook.com/katiemeluamusic, www.facebook.com/KBKGMBH

Pressearbeit: www.schreyer-kommunikation.de, Tel. 0179-5157987

W-FESTIVAL 2019

ALICE MERTON | NAMIKA | BONNIE TYLER | SUZI QUATRO | LOTTE | ELIF | YOUNEE

Frauenpower in Frankfurt: Beim W-Festival 2019 stehen Musikerinnen im Rampenlicht

W-Festival 2019 | 29. Mai bis 1. Juni | Frankfurt am Main

(fs) Am 29. Mai fällt der Startschuss für das „W-Festival“ 2019. Dann treffen sich bereits zum achten Mal nationale und internationale Top-Musikerinnen in Frankfurt am Main zum Stelldichein. In diesem Jahr zu Gast auf unterschiedlichen Bühnen: Alice Merton („No Roots“), Namika („Lieblingsmensch“), Suzi Quatro („Can The Can“), Bonnie Tyler („Total Eclipse Of The Heart“), LOTTE („Auf beiden Beinen“), ELIF („Unter meiner Haut“) und Younee („Piano Virus“).

Bereits das bisher bestätigte Line-up verdeutlicht ein Alleinstellungsmerkmal des viertägigen Livemusik-Events, das aus dem 2012 ins Leben gerufenen „Women of the World Festival“ hervorging. „Unterwegs zur Weiblichkeit“ umschrieb die „Frankfurter Rundschau“ das Konzept der Initiatoren Klaus Bönisch und Bernd Hoffmann. Diese haben es sich mit dem „W-Festival“ zum Ziel gesetzt, in der mehrheitlich männlich dominierten Festivallandschaft einen besonderen Fokus auf weibliche Kreativität zu legen und „Women’s Best“ („FRIZZ“) auf die Bühnen der heimlichen Frauenhauptstadt Deutschlands zu bringen.

Vom 30. Mai bis 1. Juni 2019 spielen ausschließlich Musikerinnen und Frontfrauen, solo oder mit Band, vollwertige Konzerte an unterschiedlichen Orten in der Frankfurter Innenstadt. Bereits einen Tag vor Beginn des Hauptprogramms sorgen Newcomerinnen aus der Region sowie dem In- und Ausland für die perfekte Einstimmung. Der Friedrich-Stoltze-Platz wird hierfür erneut zum Umsonst & Draußen“-Areal umfunktioniert – inklusive Open-Air-Bühne, Sitzlounges, Bars und Foodtrucks. Bei sommerlichen Temperaturen werden dort auch die Gewinnerinnen des diesjährigen Nachwuchs-Castings zu hören sein, die in die Fußstapfen der 2018 prämierten Newcomer „Wunderwelt“ treten.

Komplettiert wird das W-Festivalprogramm, das 2018 mit Auftritten von Musikerinnen wie Wallis Bird, Lisa Stansfield, Christina Stürmer, Ute Lemper und Morcheeba circa 10.000 Besucher anzog, durch Rahmenveranstaltungen aus anderen kreativen Bereichen.

Ein herzlicher Dank gilt den zahlreichen Sponsoren und Partnern aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet: Taunus Sparkasse, Intercontinental Hotel, Frankfurt Ticket, MyZeil, Lemonaid, Rhein Main Media und die Frankfurter Rundschau, hr1, FRIZZ, Flair Magazin, RMV, Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, das Frauen Musik Büro Frankfurt und nicht zuletzt die beteiligten Spielstätten: Alte Oper, jugend-kultur-kirche sankt peter, Gibson Club und die Kur- und Kongress GmbH Bad Homburg.

Sie tragen durch ihre Unterstützung dazu bei, ein einzigartiges Festivalkonzept umsetzbar und erlebbar zu machen, das über Genregrenzen hinweg der Vielfalt weiblicher Kreativität huldigt.

(Inter)nationale Konzerthighlights an unterschiedlichen Orten

Zum Auftakt des Hauptprogramms lädt am 30. Mai Rock-Urgestein Suzi Quatro in den Großen Saal der Alten Oper. Die in Detroit aufgewachsene Wahlhamburgerin mit italienisch-ungarischen Wurzeln serviert ein Hitprogramm: Zu dem gehören neben ihrer ersten Nummer eins, dem 1973 veröffentlichten „Can The Can“, Karrieremeilensteine wie „48 Crash“, „Daytona Demon“, „Devil Gate Drive“, „If You Can’t Give Me Love“ oder „Stumblin‘ In“, ein Duett mit dem ehemaligen Smokie-Frontmann Chris Norman.

Tags darauf stehen an gleicher Stelle zwei Künstlerinnen im Rampenlicht, deren Karrieren deutlich jünger, aber nicht minder steil sind:

Den Anfang macht am 31. Mai Lokalmatadorin Namika. Die Frankfurter Sängerin/Rapperin blockierte mit ihrem eingängigen Radiohit „Lieblingsmensch“ zunächst wochenlang die Spitzenposition der deutschen Charts, um knapp drei Jahre später ihre Verständigungsschwierigkeiten im Marokko-Urlaub in ihren bisher erfolgreichsten Song zu verpacken. Das locker flockige „Je ne parle pas français“ wurde auf Youtube mit Millionen Klicks geadelt und avancierte prompt zum ultragroovigen Sommer-Hit des Jahres 2018.

Sogar noch mehr Zuspruch im Netz konnte die deutsche Künstlerin Alice Merton verbuchen, die im kanadischen Ontario aufwuchs. Mehr als 147 Millionen Mal wurde Ihr siebenfach mit Platin veredelter Megaseller „No Roots“ auf Youtube angehört, in dem die aktuell in Berlin lebende Sängerin das Gefühl von Heimatlosigkeit und Nicht-Ankommen zum Thema macht. Nach Auftritten im Vorprogramm von Philipp Poisel und beim Berliner Ableger des Lollapalooza-Festivals kommt die Gewinnerin des „ECHO Pop“ 2018 in der Kategorie „Künstlerin Pop National“ am 31. Mai für ein Konzert in ihre Geburtsstadt Frankfurt. Im Gepäck: ihr Debütalbum „MINT“.

Die medial gefeierte und außergewöhnlich begabte Starpianistin Younee stellt ihr Programm am 31. Mai unter das Motto „Free Classic & Jazz“. Freie Improvisation auf klassischem Fundament ist das stilistische Markenzeichen der Komponistin, Singer-Songwriterin und Klaviervirtuosin aus Seoul/Südkorea, die inzwischen in Deutschland lebt. Auftrittsort für das W-Festival-Gastspiel des „melodieverliebten Multitalents“ („Stern“) ist mit dem Speicher im Kulturbahnhof eine kleine, aber äußerst feine Spielstätte im nördlich von Frankfurt gelegenen Bad Homburg.

In der Alten Oper gastiert tags darauf mit der Waliserin Bonnie Tyler eine mehrfach Grammy-nominierte Rockröhre, die seit mehr als 40 Jahren auf internationalen Konzertbühnen heimisch ist. Die Powerfrau mit der charakteristischen Reibeisenstimme steuerte ab Mitte der 70er mit Songs wie „Total Eclipse Of The Heart“, „Holding Out For A Hero“, „Lost In France“ oder „It’s A Heartache“ reihenweise Klassiker zum Kanon der Rockmusik bei und veröffentlicht im Frühjahr 2019 ihr neues Album „Between The Earth & The Stars“.

Auf der Bühne der jugend-kultur-kirche sankt peter finden am 1. Juni zwei eigenständige Konzerte statt. Bei den beiden Überfliegerinnen der Deutsch-Pop-Szene werden nicht nur die Künstlernamen, sondern auch das kreative Potenzial großgeschrieben.

Den Anfang macht LOTTE, die bereits mit ihrem Debütalbum „Querfeldein“ und der Hitsingle „Auf beiden Beinen“ einen festen Stand als Musikerin gefunden hat. Das Erfolgsrezept  der gebürtigen Ravensburgerin: zeitgemäßer Pop-Sound mit eingängigen deutschen Texten, der auch im Vorprogramm von Johannes Oerding und Max Giesinger zu begeistern wusste. Ihr Ziel: „Wenn ich ausgehe und nach Hause komme, will ich gelacht haben und geweint haben und getanzt haben.“ Selbiges wünscht Charlotte „LOTTE“ Rezbac auch ihrem Publikum.

Die zweite Einzelshow des Abends spielt ELIF („Unter meiner Haut“), die mit ihrer Akustik-Performance orientalisches Flair aufs W-Festival bringt. „Extrem privat, extrem ehrlich, extrem offen“, so beschreibt die „Berliner Morgenpost“ die Hauptstadt-Musikerin und genau das zeichnet nicht nur sie als Mensch, sondern auch ihre Musik aus. In Deutschland geboren mit türkischen Wurzeln, bleibt sich ELIF treu und vereint deutsche Texte mit anatolischen Klängen zu gelebtem Multikulturalismus – bunt, lebendig und sowohl visuell als auch klanglich in 1000 Farben schillernd.

Das aktuelle Line-up wird schrittweise um weitere Künstlerinnen ergänzt. Informationen zu allen Neuzugängen finden sich, ebenso wie das Gesamtprogramm, unter www.w-festival.de.

Neben Einzeltickets ist auch in diesem Jahr ein nicht übertragbares Festivalticket erhältlich, dass nach dem  „First Come First Serve“-Prinzip zum Besuch von allen Clubshows und ausgewählten Konzerten in der Alten Oper berechtigt. Dieses ist bis zum 24. Dezember 2018 im Rahmen einer Early-Bird-Aktion zum Preis von 60 Euro erhältlich. Alle Tickets beinhalten die kostenfreie An- und Abreise zu/von Konzerten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Rhein-Main-Verkehrsverbund.

W-Festival 2019
29. Mai – 01. Juni 2019
Frankfurt am Main

  1. – 30. Mai, Sparkassen Open Air Bühne, Friedrich-Stoltze-Platz | Acts tba
  2. Mai,Suzi Quatro, Alte Oper – Großer Saal (E: 17 Uhr, B: 18 Uhr)
  3. Mai, Namika, Alte Oper – Großer Saal (E: 17:30 Uhr, B: 18:30 Uhr)
  4. Mai, Alice Merton, Alte Oper – Großer Saal (E: 20:30 Uhr, B: 21:30 Uhr)
  5. Mai, Younee, Bad Homburg – Speicher Bad Homburg (E: 19:00 Uhr, B: 20:00)
  6. Juni, Bonnie Tyler, Alte Oper – Großer Saal (E: 17:30 Uhr, B: 18:30 Uhr)
  7. Juni, LOTTE, sankt peter (E: 18 Uhr, B: 19 Uhr)
  8. Juni, ELIF, sankt peter (E: 21 Uhr, B: 21:30)

Tickets:

Einzel- und Festivaltickets sind über Frankfurt Ticket, myticket, ADTicket und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Das Festivalticket berechtigt zum Besuch von allen Clubshows und ausgewählten Konzerten in der Alten Oper („First-Come-First-Serve“-Prinzip) und ist bis zum 24.12.2018 zum Early-Bird-Preis von 60 Euro (zzgl. Gebühren) erhältlich. Einzel- und Festivaltickets beinhalten ein RMV-Kombiticket das im Rahmen von An- und Abreise zu/von Konzerten zur kostenfreien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Rhein-Main-Verkehrsverbund berechtigt.

Kontakte:

Website:          www.w-festival.de
Facebook:       /WomenFestival
Twitter:            @Women_Festival
Instagram:       @w_festival

Veranstalter:
KBK Konzert- und Künstleragentur GmbH
Festival Administration
Klara-Zoi Alfieri
Tel.: +49 (30) – 26 39 143 – 10
klara@kb-k.com
www.kb-k.com

Künstlerische Leitung:
Workforce.Music + Media Consulting
Bernd Hoffmann
Tel: +49 (69) – 82 36 70 31
b.hoffmann@womenoftheworld-festival.de

Pressearbeit:
Schreyer Kommunikation
Fabian Schreyer
info@schreyer-kommunikation.de
www.schreyer-kommunikation.de

STEWART COPELAND

Stewart Copeland auf Tour mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg

Weltpremiere: Filmmusik-Klassiker und Hits von The Police live mit Orchester

(fs) Mit einer Weltpremiere überrascht Stewart Copeland das deutsche Konzertpublikum im März 2019. Im Rahmen einer Koproduktion mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg präsentiert der Gründer der Band The Police unterschiedliche Pole seines musikalischen Schaffens – auf bislang ungehörte Weise – live. Neben Titeln aus Soundtracks wie  „Wallstreet“ „Rumble Fish“, „9 ½ Wochen“, „Talk Radio“ oder „Rapa Nui“, die unter Federführung des Filmmusikkomponisten entstanden sind, werden erstmals auch Songs jener legendären New-Wave-Band in Orchesterversionen zu hören sein, die mit „Roxanne“, „Every Breath You Take“, „So Lonely“ oder „Message In A Bottle“ ab den späten 70ern Welthits in Serie landete. Abgerundet wird das Programm durch Werke aus der Feder von Weggefährte, Komponist und Dirigent Eberhard Schoener sowie eine Auswahl von Stücken, die von Copeland unter dem Pseudonym Klark Kent solo veröffentlicht wurden. Heraus kommt ein als instrumentales Klassikkonzert konzipierter Karrierequerschnitt – unter Mitwirkung des Grammy- und Golden-Globe-Gewinners am Schlagzeug und ergänzt um Akustikgitarre und Kontrabass.

Für die imposante Klangfülle sorgt das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter Leitung von Troy Miller. Das in Potsdam ansässige Orchester genießt nicht nur wegen seiner Erfolge auf dem Gebiet der Live-Begleitung von Stummfilmklassikern und durch die langjährige musikalische Untermalung der José Carreras Gala einen exzellenten Ruf. Durch sein Mitwirken an Albumproduktionen deutscher Pop- und Rock-Acts wie Peter Fox, Rammstein oder Udo Lindenberg setzt das „DFOB“ seit Jahren Maßstäbe im Bereich der Fusion von U- und E-Musik. Im Einklang mit dem Tourmotto „STEWART COPELAND lights up the Orchestra“ hat der namensgebende US-Drummer/Komponist bereits klare Vorstellungen bezüglich der Rollenverteilung auf der Bühne: „Meine Mission ist es, das Orchester zusätzlich mit Energie aufzuladen. Ich will diese 60 Musiker zum rocken bringen!“ Abdruck honorarfrei

STEWART COPELAND – Lights Up the Orchestra 2019

Filmorchester Babelsberg conducted by Troy Miller

Präsentiert von Klassik Radio

20.03.19 Hamburg, Elbphilharmonie (ausverkauft!)
22.03.19 Potsdam, Nikolai-Saal
23.03.19 Düsseldorf, Stahlwerk
24.03.19 Stuttgart, Liederhalle (B: 19:30 Uhr)

Beginn: 20 Uhr (außer Stuttgart!)

Karten kosten ab 42,60 Euro (inkl. Gebühren); erhältlich bei www.eventim.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen.
Tourveranstalter: www.MFPConcerts.com, info@mfpconcerts.com, Tel.: 08450.300 20 0
Links: www.stewartcopeland.net, https://de-de.facebook.com/StewartCopeland/
Öffentlichkeitsarbeit: www.schreyer-kommunikation.de, info@schreyer-kommunikation.de, Tel.: 0179-5157987

 

MORCHEEBA – LIVE

Klassiker und Songs vom aktuellen Album „Blaze Away“ live:

Trip-Hop-Duo Morcheeba auf Deutschlandtour

(fs) Kapstadt, Casablanca, Tel Aviv – nach intensiver Tour mit ausverkauften Shows rund um den Globus, stehen 2019 erneut Deutschland-Termine im Kalender von Morcheeba. Bei mehreren Konzerten im Frühjahr wird das umtriebige Duo um Sängerin Skye Edwards und Gitarrist/Keyboarder Ross Godfrey, das mit seinem grenzüberschreitenden Sound in den Neunzigern das Trip-Hop-Genre mit prägte, Klassiker und Tracks der jüngsten Studio-CD „Blaze Away“ in sein Live-Set einbauen. „Trotz beachtlicher Erfolgsbürde schütteln Morcheeba ganz locker ein neues Album aus dem weit geschnittenen Ärmel“ resümierte Laut.de den im Juni erschienenen neunten Tonträger der Briten, auf dem auch diverse prominente Gäste zu hören sind. Karten für die Auftritte im Februar kosten im Vorverkauf circa 35 Euro (zzgl. Gebühr).
„Blaze Away“ ist sowohl Neustart als auch Rückkehr zu den Wurzeln der in der Londoner Clubszene groß gewordenen Formation. Der zukunftsgewandte Sound ist rougher, gitarrenlastiger und fängt noch mehr als bisher die Energie der Live-Shows ein. Gleichzeitig spannt er, laut Ross Godfrey, einen Bogen von „50s-Blues, 60er-Psychadelic-Rock und 70s-Dub-Reggae über 80s-Elektro zu 90s-Hip-Hop“. So findet sich unter den zehn Stücken nicht nur eine Zusammenarbeit mit Rapper Roots Manuva („Blaze Away“), sondern auch ein Feature des französischen Sängers/Schauspielers Benjamin Biolay („Paris sur Mer“). In dessen Fantasie mutiert Paris zu einem magischen Ort, der zugleich am Meer und in den Bergen liegt.
Nach dem Ausscheiden von Paul Godfrey (2014) zeichnete Sängerin Skye Edwards, wie auf ihren Soloalben, für große Teile des Songwritings verantwortlich und bewies dabei gleichzeitig Offenheit für die Impulse der beteiligten Gäste. So entstand in den Abendstunden, bei gedämpftem Licht und einem Whisky, in Skyes heimischem Nähzimmerchen das Grundgerüst eines vielschichtigen Albums, das im Februar in Auszügen live unter anderem in Hannover, Heidelberg, Wiesbaden und Berlin zu hören sein wird! Abdruck honorarfrei!

Visionary Collective for KBK GmbH presents

Morcheeba – „Blaze Away”-Tour 2019

Präsentiert von BEAUTYtalk, FAZEmag, Kulturnews, Laut.de, Laviva

20.02.19 Hannover, Pavillon
22.02.19 Wiesbaden, Schlachthof
23.02.19 Heidelberg, Halle02
25.02.19 Berlin, Huxleys Neue Welt

VVK-Start: 10. Oktober 2018 (10 Uhr). Karten kosten € 35,- bis € 36,- (zzgl. Gebühren) und sind bei www.myticket.de und unter der Hotline 01806 – 777 111 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Tourveranstalter: Visionary Collective for KBK Konzert- und Künstleragentur GmbH, Tel. 030-26 39 143-0
Links: http://morcheeba.uk, www.facebook.com/MorcheebaSkyeandRoss, www.visionary-collective.de, www.facebook.com/VisionaryCollective, www.kb-k.com

BEST OF MUSICAL STARNIGHTS

„Best Of Musical StarNights“ auf Tour: Die größten Musical-Hits an einem Abend live

(fs) „Cats“, „Das Phantom der Oper“, „Der König der Löwen“, „West Side Story”, „Mary Poppins”, „Rocky Horror Show”. „My Fair Lady“. „Die Schöne und das Biest“. „Starlight Express“. Die größten Hits zahlreicher Musical-Klassiker stehen im Fokus der Bühnenshow „Best Of Musical StarNights“. Auf Tour ab Ende Dezember treffen Tänzer des Londoner West End auf erstklassige Solisten aus Deutschland und England. Heraus kommt „ein großartiger Streifzug durch die Welt der Musicals“ (Nordbayern.de), bei dem sich künstlerisches Können mit höchstem Unterhaltungswert paart. 250 farbenprächtige Kostüme sowie eindrucksvolle Videoprojektionen unterstreichen den Facettenreichtum des kurzweilig inszenierten, rasant choreographierten Programms. Dieses lässt an nur einem Abend mehr als 50 Jahre Musical-Geschichte Revue passieren und bietet Besuchern einen „Genuss für Augen und Ohren“ (Nordbayern.de).
Keine Aufführung von „Mary Poppins“ ohne den Zungenbrecher „Supercalifragilisticexpialidocious“, kein „König der Löwen“ ohne „Hakuna Matata”, kein „Ich war noch niemals in New York“ ohne Udo Jürgens gleichnamigen Titelsong, keine „Rocky Horror Show“ ohne den legendären „Time Warp“ und kein „Best Of Musical StarNights“ ohne einen Querschnitt all jener Song-Highlights. Angelegt als bunter Reigen aus Stücken von Klassikern und modernen Musicals reiht das junge, internationale Ensemble während der unterhaltsamen Zeitreise Hit an Hit. Abdruck honorarfrei!

Best Of Musical StarNights – Tour 2018/19

25.12.18 Thale, Klubhaus Thale (13 Uhr)
27.12.18 Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt Bühl (20 Uhr)
04.01.19 Leipzig, Gewandhaus (20 Uhr)
11.01.19 Zwickau, Ballhaus Neue Welt (19:30 Uhr)
17.01.19 Stadtallendorf, Stadthalle (20 Uhr)
18.01.19 Euskirchen, Stadttheater Euskirchen (19:30 Uhr)
22.01.19 Eckernförde, Stadthalle Eckernförde (19:30 Uhr)
30.01.19 Magdeburg, Altes Theater (13 Uhr)
31.01.19 Potsdam, Nikolaisaal (13 Uhr)
01.02.19 Seebad Heringsdorf, Kaiserbädersaal/Im Maritim Kaiserhof (19:30 Uhr)
02.02.19 Greifswald, Stadthalle Greifswald (20 Uhr)
03.02.19 Hitzacker (Elbe), Verdo Hitzacker (20 Uhr)
06.02.19 Mühlheim am Main, Willy Brandt Halle (20 Uhr)
07.02.19 Niedernhausen, Rhein-Main-Theater (20 Uhr)
08.02.19 Heilbad Heiligenstadt, Eichsfelder Kulturhaus (19:30 Uhr)
13.02.19 Hildburghausen, Stadttheater (13 Uhr)
15.02.19 Schweinfurt, Stadthalle (20 Uhr)

Einlass circa eine Stunde vor Beginn
Tickets erhältlich per Tickethotline (Tel.: 0361 65430730), online unter www.showfabrik.com, www.reservix.de, www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Tourveranstalter: Showfabrik GmbH, Tel.: 0361 65 430 731, info@showfabrik.com, www.showfabrik.com
Presse: Schreyer Kommunikation, info@schreyer-kommunikation.de, www.schreyer-kommunikation.de
Links: www.facebook.com/musical.starnights, www.facebook.com/Showfabrik-GmbH-1561783060755178/
Fotocredit: Showfabrik

 

THE 12 TENORS

THE 12 TENORS mit Best Of-Programm auf Tour: Die größten Hits des letzten Jahrtausends live!

(fs) Zwölf Top-Tenöre aus dem In- und Ausland, weltbekannte Melodien, eine hochkarätige Band: Dies sind die Grundzutaten einer Best-Of-Bühnenshow, die zwei Stunden Unterhaltung auf höchsten Niveau verspricht. „The 12 Tenors“ begeistern mit eigenen Arrangements der größten Welthits des letzten Jahrtausends. Ob Robbie Williams‘ „Angels“, „O sole mio”, „Amazing Grace”, „Music“, „Time To Say Goodbye“, „Halleluja“, „Nessun Dorma”, „Mein kleiner grüner Kaktus”, „Dein ist mein ganzes Herz“ oder ein Michael-Jackson-Medley – das genreübergreifende Repertoire des Vokalensembles umfasst neben Liebesballaden und klassischen Arien auch Rock- und Pop-Hymnen. Durch Lichteffekte eindrucksvoll in Szene gesetzt, zündet das Dutzend Tenöre ein Musikfeuerwerk, das vor Spielfreude sprüht und bei dem sich Chorgesang und solistische Einlagen abwechseln.
„Ihr Kapital sind große Stimmen, Charme und Esprit sowie, speziell für die Damen im Saal, das verführerische Augenzwinkern und der kokette Hüftschwung“ (Mainpost). Mit einem Mix aus Gesangs- und Show-Talent „tanzen und wirbeln ‚The 12 Tenors’ durch die Jahrzehnte Musikgeschichte“ (Frankenpost) und bescheren dem Publikum einen Ritt mit der Achterbahn der Emotionen. Egal ob ein Mitglied des international besetzten Sängerensembles als Solist ins Rampenlicht tritt oder die Einheit im Vordergrund steht – die Leidenschaft für die Musik ist vom ersten Moment an spürbar. So wundert es nicht, dass der „Remscheider General-Anzeiger“ im Anschluss an einen Auftritt bemerkte: „The 12 Tenors hatten ihr Publikum vom ersten Takt an im Griff!“ Abdruck honorarfrei!

THE 12 TENORS – Best Of-Tour

13.12.18 Stadtallendorf, Stadthalle (20 Uhr)
14.12.18 Heilbad Heiligenstadt, Eichsfelder Kulturhaus (19:30 Uhr)
23.12.18 Coburg, Kongresshaus Rosengarten (18 Uhr)
25.12.18 Seebad Heringsdorf, Kaiserbädersaal/Im Maritim Kaiserhof (19:30 Uhr)
14.02.19 Wittenberge, Kultur- und Festspielhaus (20 Uhr)
15.02.19 Waren (Müritz), Bürgersaal (19:30 Uhr)
09.03.19 Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt Bühl (20 Uhr)
10.03.19 Niedernhausen, Rhein-Main-Theater (19 Uhr)
29.03.19 Euskirchen, Stadttheater Euskirchen (19:30 Uhr)
02.04.19 Mühlheim am Main, Willy Brandt Halle (20 Uhr)
03.04.19 Zwickau, Ballhaus Neue Welt (13 Uhr)

Einlass circa eine Stunde vor Beginn
Tickets erhältlich per Tickethotline (Tel.: 0361 65430730), online unter www.showfabrik.com, www.reservix.de, www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Tourveranstalter: Showfabrik GmbH, Tel.: 0361 65 430 731, info@showfabrik.com, www.showfabrik.com
Presse: Schreyer Kommunikation, info@schreyer-kommunikation.de, www.schreyer-kommunikation.de
Links: www.12-tenors.com, www.facebook.com/12tenors
Fotocredit: Showfabrik

  

KATIE MELUA

Sanfte Klänge zur kalten Jahreszeit:

Katie Melua und der Gori Women’s Choir gastieren im Winter 2018 erneut gemeinsam in Deutschland

(fs) Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. „Es ist pure Magie“, schrieb der ‚Münchner Merkur’ damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: „Nine Million Bicycles“, „The Closest Thing To Crazy“) mit dem Gori Women’s Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: „Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab“ (‚Münchner Merkur’). Tickets für die Wohlfühlkonzerte der 33-Jährigen kosten im Vorverkauf zwischen 35 und 100 Euro (zzgl. Gebühr).

In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie „Katie“ mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: „Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht“ (‚Deutschlandfunk’). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum „In Winter“ – einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie „O Holy Night“ oder „Shchedryk“ (bekannt als „The Little Swallow“), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne „das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein“ (‚Regioactive’) und beschreitet „mutig neues Terrain“ (‚Kieler Nachrichten‘). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom ‚Hamburger Abendblatt’ bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: „Der Winter kann kommen.“ Abdruck honorarfrei!

RBK Entertainment GmbH präsentiert:

KATIE MELUA featuring GORI WOMEN’S CHOIR 2018
31.10.18 Hamburg, Mehr! Theater
14.11.18 Münster, Münsterlandhalle
15.11.18 Wuppertal, Historische Stadthalle
16.11.18 Mannheim, Mozartsaal
21.11.18 München, Philharmonie
24.11.18 Hannover, Kuppelsaal
26.11.18 Frankfurt, Alte Oper

Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr
Tickets unter: www.kb-k.com/tickets
Karten kosten von 35.– bis 100.– Euro (zzgl. Gebühren). Sie sind an den Vorverkaufsstellen und bei www.myticket.de (Hotline: 01806 – 777 111, Verbindungspreise: 0,20 €/Anruf aus deutschem Festnetz; maximal 0,60 €/Anruf aus deutschem Mobilfunknetz) erhältlich.
Vorverkauf: Exklusiver Presale auf http://katiemelua.com: 01.12.17, 11 Uhr; Presale bei ADticket: 04.12.17, 10:00 Uhr; Allgemeiner VVK-Start: 08.12.17, 10:00 Uhr
Tourveranstalter: RBK Entertainment GmbH, Tel. 030.81075-370
Links: http://katiemelua.com, www.facebook.com/katiemeluamusic, www.facebook.com/KBKGMBH
Pressearbeit: www.schreyer-kommunikation.de, Tel. 0179-5157987

MORCHEEBA

Morcheeba kommen für drei exklusive Shows im Mai 2018 nach Deutschland

(pm) Morcheeba – das sind Skye Edwards und Ross Godfrey. 1995 wurde die britische Formation zusammen mit Ross’ Bruder Paul gegründet, die seither acht Alben veröffentlicht und über zehn Millionen Exemplare verkauft hat. Über die letzten zwei Jahrzehnte sind Morcheeba um die ganze Welt getourt, um jenen einzigartigen, groovelastigen Chillout-Sound live zu präsentieren, der durch die Kombination von Skyes einzigartiger Stimme mit Ross’ psychedelischen Gitarrenklängen entsteht. Zurzeit produzieren Morcheeba ihr neues Album, das 2018 erscheint, und bereiten sich auf die Deutschlandkonzerte im Mai vor. Abdruck honorarfrei!

Visionary Collective for KBK GmbH presents
MORCHEEBA
Präsentiert von INTRO, Kulturnews, Laut.de & plattenladentipps

8. Mai 2018 Hamburg, Docks
9. Mai 2018 Frankfurt a. M., Gibson – W-Festival
10. Mai 2018 München, Muffathalle

Karten kosten € 35,- zzgl. Gebühren und sind bei www.myticket.de und unter der Hotline 01806 – 777 111 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz),  sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Tourveranstalter: Visionary Collective for KBK Konzert- und Künstleragentur GmbH, Tel. 030-26 39 143-0
Links: http://morcheeba.uk/, https://www.facebook.com/MorcheebaSkyeandRoss/, http://www.visionary-collective.de/, https://www.facebook.com/VisionaryCollective/, http://www.kb-k.com/

 

BRIAN DOWNEY

Ex-Thin-Lizzy-Schlagzeuger lässt Hits der irischen Rocklegende live aufleben

(fs) Brian Downey’s ALIVE AND DANGEROUS nennt sich die erst Anfang 2017 formierte Band eines Schlagzeugers, der Rockfans als Gründungsmitglied und Co-Songwriter von Thin Lizzy wohlbekannt ist.  Benannt nach einem Live-Doppelalbum der irischen Rocklegende, haben Brian Downey und Co. das Programm ihrer Tour im Oktober mit zahlreichen Hits der international erfolgreichen Ex-Combo angereichert. Der 66-Jährige gehörte 1969, gemeinsam mit dem inzwischen bereits verstorbenen Phil Lynott, zum Kreis der Gründungsmitglieder jener Gruppe, die durch Songs wie „Whiskey In The Jar” und „Jailbreak” einen Ruf als exzellenter Hardrock-Act erlangte. Im Verlauf seiner Karriere als Schlagzeuger war Downey zudem an diversen Lynott-Soloalben sowie Gary-Moore-Produktionen beteiligt – darunter auch der Meilenstein „Still Got The Blues“ (1990). Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von Thin Lizzys in UK mit Platin dekoriertem Hit-Doppelalbum „Live and Dangerous“ (1978) im kommenden Jahr, stellen Brian Downey’s ALIVE AND DANGEROUS jenen Klassiker ins Zentrum ihrer geplanten Deutschlandauftritte.
Kein Grund zur Verwunderung also, wenn es anlässlich der Oktober-Tour des durch die Gitarristen Brian Grace und Phil Edgar sowie Bassist/Leadsänger Matt Wilson komplettierten Quartetts heißt: „The Boys Are Back In Town”! Abdruck honorarfrei!

BRIAN DOWNEY´s Alive & Dangerous
Playing Thin Lizzy´s entire Live & Dangerous Album
Präsentiert von Classic Rock, Good Times, Musix & Sticks 

17.10.17 Frankfurt, Nachtleben
19.10.17 NL-Zoetermeer, Boerderij
20.10.17 Dortmund, Piano
21.10.17 NL-Uden, De Pul
22.10.17 Bruchsal, Fabrik
24.10.17 Hamburg, Knust
26.10.17 Dresden, Tante Ju
28.10.17 Nürnberg, Der Cult
29.10.17 München, Garage Deluxe

Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
Karten kosten ab 27 Euro (inkl. Gebühren); erhältlich bei www.eventim.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen.
Tourveranstalter: www.MFPConcerts.com, info@mfpconcerts.com, Tel.: 08450.300 20 0
Links: www.briandowneysaliveanddangerous.com,  www.facebook.com/briandowneysaliveanddangerous/?ref=br_rs Doku-Film: www.youtube.com/watch?v=_mhStr5XVVc&feature=youtu.be&list=PLzjtwq8IvTMzjEjM6cDIJsZrYuRBWWb67
Öffentlichkeitsarbeit: www.schreyer-kommunikation.de, info@schreyer-kommunikation.de, Tel.: 0821.58 97 93 8-9
Fotocredit: Ronnie Norton

BEST OF MUSICAL STARNIGHTS

„Best Of Musical StarNights“: Die ganze Welt der Musicals an einem Abend live

(fs) „Cats“, „Das Phantom der Oper“, „Der König der Löwen“, „West Side Story”, „Mary Poppins”, „Rocky Horror Show”. „My Fair Lady“. „Die Schöne und das Biest“. „Starlight Express“. Die größten Hits zahlreicher Musical-Klassiker stehen im Fokus der Bühnenshow „Best Of Musical StarNights“. Auf Tour ab Ende Dezember treffen Tänzer des Londoner West End auf Top-Solisten aus Deutschland und England. Heraus kommt „ein großartiger Streifzug durch die Welt der Musicals“ (Nordbayern.de), bei dem sich künstlerisches Können mit höchstem Unterhaltungswert paart. 250 farbenprächtige Kostüme sowie eindrucksvolle Videoprojektionen unterstreichen den Facettenreichtum des kurzweilig inszenierten, rasant choreographierten Showprogramms, das an nur einem Abend mehr als 50 Jahre Musical-Geschichte Revue passieren lässt. Zu Ticketpreisen zwischen 29,90 und 65 Euro (zzgl. Gebühren) erwartet Besucher ein „Genuss für Augen und Ohren“ (Nordbayern.de).

Keine Aufführung von „Mary Poppins“ ohne den Zungenbrecher „Supercalifragilisticexpialidocious“, kein „König der Löwen“ ohne „Hakuna Matata”, kein „Ich war noch niemals in New York“ ohne Udo Jürgens gleichnamigen Titelsong, keine „Rocky Horror Show“ ohne den legendären „Time Warp“ und kein „Best Of Musical StarNights“ ohne einen Querschnitt all jener Song-Highlights. Angelegt als bunter Reigen aus Top-Titeln von Klassikern und modernen Musicals reiht das junge, internationale Ensemble während der unterhaltsam moderierten Zeitreise Hit an Hit und bringt so, wie jüngst in Eckernförde, die Stadthalle „zum Kochen“ (SHZ). Gleiches gelang, laut „Kölnische Rundschau“, beim mit „stehenden Ovationen“ gekrönten Show-Abschluss in Euskirchen: „Als das Publikum am Ende ‚We Are The Champions’ aus dem Queen-Musical mitsingen durfte, war die Stimmung auf ihrem Höhepunkt angekommen.“ Abdruck honorarfrei!

Best Of Musical StarNights – Tour 2017/18

26.12.17 Paderborn, Paderhalle *
27.12.17 Potsdam, Nikolaisaal *
28.12.17 Mainz, Rheingoldhalle Mainz
30.12.17 Berlin, Theater am Potsdamer Platz
31.12.17 Iserlohn, Parktheater (B: 21:00)
03.01.18 Konstanz, Bodensee Forum Konstanz
04.01.18 Bad Homburg vor der Höhe, Kurtheater 
05.01.18 Wiesbaden, Kurhaus Wiesbaden
06.01.18 Bad Blankenburg, Stadthalle Bad Blankenburg *
08.01.18 Regensburg, Audimax (B: 13:00)
09.01.18 Saarlouis, Theater am Ring
10.01.18 Echternach (LUX), Trifolion Echternach
11.01.18 Stadtallendorf, Stadthalle *
12.01.18 Emmelshausen, Zentrum am Park
13.01.18 Euskirchen, Stadttheater Euskirchen (B: 19:30) *
16.01.18 Hamburg, Laeiszhalle
17.01.18 Bremen, Die Glocke
18.01.18 Lutherstadt Wittenberg, Phönix Theater Wittenberg *
19.01.18 Heilbad Heiligenstadt, Eichsfelder Kulturhaus (19:30) *
20.01.18 Rheinberg, Stadthalle
21.01.18 Kusel, Fritz-Wunderlich-Halle (19:30 Uhr)
22.01.18 Hagen, Stadthalle Hagen
24.01.18 Greifswald, Stadthalle Greifswald *
25.01.18 Waren (Müritz), Bürgersaal (B: 19:30) *
27.01.18 Stralsund, Hansedom Stralsund (B: 13:00)
31.01.18 A-Wien, Stadthalle
02.02.18 A-Linz, Brucknerhaus

Beginn: 20 Uhr (sofern nicht anders in Terminübersicht angegeben)
Einlass: Ca. 1h vor Beginn
Karten kosten zwischen 29,90 und 65,00 Euro (zzgl. Gebühren!). Erhältlich unter www.showfabrik.com sowie bei www.reservix.de, www.eventim.de, www.adticket.de und an weiteren Vorverkaufsstellen.
Tourveranstalter: Showfabrik GmbH, Tel.: 0361 65 430 730, info@showfabrik.com, www.showfabrik.com
Presse: Schreyer Kommunikation, Tel.: 0821-58979389, info@schreyer-kommunikation.de, www.schreyer-kommunikation.de
Links: www.facebook.com/musical.starnights, www.facebook.com/Showfabrik-GmbH-1561783060755178/  
Trailer: www.youtube.com/watch?v=1ud0g_ZARN8&feature=youtu.be